Skip to main content

Hilfe bei Zahnschmerzen

Wir stehen unseren Patienten auch bei Problemen immer zur Seite, weil wir wissen, wie wichtig es ist, bei Zahnproblemen sofort kompetente Hilfe zu erhalten.

Innerhalb unsere Sprechstunden können Sie am gleichen Tag zu jeder Zeit nach telefonischer Absprache zu uns kommen.

An Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen und Brückentagen steht Ihnen der zahnmedizinische Notdienst zur Verfügung. In der Regel ist in der Zeit von 10 bis 11 Uhr und von 16 bis 17 Uhr ein zahnärztlicher Notdienst in der Praxis eingerichtet. Wir bitten Sie, sich auf jeden Fall mit der unten angegebenen Praxis zuvor telefonisch in Verbindung zu setzen.
Diesen erreichen Sie unter der Website : https://www.kzvbw.de/patienten/zahnarzt-notdienst/
oder
Die Zahnärztliche Notfalldienstnummer für Baden-Württemberg : 0761 120 120 00

Was macht der Notzahnarzt?

Schwellung & Fieberhafte Infektionen

  • oder "dicke Backe" genannt, wird durch akute Infektion  ausgelöst und kann lebenbedrohlich sein. Sofortige Hilfe ist sehr wichtig.

Blutung nach zahnärztlich bzw. chirurgischen Eingriffen

  • Wenn die Wunde über längere Zeit weiter blutet, da besteht sofortige Behandlungsbedarf.

Ausgeschlagener Zahn

  • Ob durch einen Unfall oder Gewalteinwirkung, soll man den Zahn gut Aufbewahren am besten in Zahnrettungsbox, in gekühlter H-Milch oder steriler Kochsalzlösung und ohne verzogern zum Zahnarzt-Notdienst.

Unfallverletzungen im Bereich Zahn-, Mund- oder Kiefer

  • Es muss bei folgende Symptome unverzüglich behandelt werden : Zahnfraktur, Kieferfraktur, Zungen- oder Lippenverletzung. Am besten sogar zu Zahnkliniken in Baden-Württemberg oder andere Kliniken mit entsprechenden Fachabteilungen (Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Abteilung) Anlaufstelle. 

 

Bitte denken Sie immer daran ein Ausweisdokument mit sich zunehmen und falls Sie gesetzlich versichert sind, dann bitte die gültige Versichertenkarte nicht vergessen.
Die Wartezeiten im zahnmedizinische Notdienst sind nie voraussehbar. Bitte seien Sie geduldig. Wir und alle anderen Kollegen arbeiten auf Hochtour für ihre Gesundheit.

Wichtige Hinweise

In Folgenden Fälle müssen Sie den Zahnarzt-notdienst nicht aufsuchen :

Zahnschmerzen

  • Zahnschmerzen sind kein Fall für den Zahnarzt-Notdienst. In die meisten Fälle hilft die Einnahme eines schmerzlindernden Mittels (z.B: Ibuprofen oder Paracetamol), bis Sie zu uns kommen.
  • Nach zahnchirurgischen Maßnahmen wie zum Beispiel einer Zahnentfernung oder Zahnimplantat Operation sollten Sie auf keinen Fall Aspirin einnehmen. Dieses blutverdünnende Mittel kann Blutungen aus der Wunde auslösen oder verstärken.
  • Leichte bis mittlere Zahnschmerzen nach einer erst kürzlich durchgeführten Zahnbehandlung sind in der Regel normal, solange die Schmerzen weniger und weniger werden, dann ist man auf dem richtigen Weg.

gebrochener Zahn oder rausgefallene Füllung

  • Kontaktieren Sie uns bitte für neue Versorgung.

Verlust von Krone, Brücke oder Provisorium (und auch Veneers)

  • Den verlorenen Teil gut aufbewahren und zum Termin nicht vergessen mitzubringen.

Schiene- oder Prothesenbruch

  • Bitte versuchen Sie nicht die Fragmente selber zusammen zu kleben.
  • Gerne helfen wir Ihnen kurzfristig die Prothese in zahntechnischen Labor reparieren zu lassen.

Zahn Empfindlichkeit

  • Karies, eine undichte Zahnfüllung oder freiliegende Zahnhälse verursachen Kälteempfindlichkeit.
  • Dagegen bewirkt entündeten Nerv Wärmeempfindlich.

Vorübergehendes Zahnfleischbluten